Publish button
Download
Login to download. Need an ID and password? Register now!
SYRIEN: Putins private Armee infographic

Putins private Armee

02/16/2018
Graphic News

February 15, 2018 -- Eine Schattengruppe von Söldnern, die “ChVK Wagner” spielt eine wichtige Rolle für die russischen Truppen in Syrien. Die Aktivitäten von Wagner beginnen mit der Kreml Intervention in Syrien im September 2015.

Wahrend Russland seine Militärpräsenz in Syrien ausweitete, wurden von der privaten Sicherheitsfirma Wagner hunderte frühere Soldaten rekrutiert. Laut Fontanka.ru, einem unabhängigen Nachrichtenkanal aus St. Petersburg, wurden Inserate in militärischen Chat-Rooms geschaltet.

Training und Auswahl erfolgte in Molkino, im südlichen Russland, Standort der Spetsnazt GRU – Spezialeinheit des Militärischen Auslandsnachrichtendienstes. Die ersten Einheiten flogen im Oktober 2015 zum neu errichteten Kmeimim Flugstützpunkt in Syrien.

Das Personal von Wagner erhielt 240.000 Rubel/Monat (€3.300, $4.100) und war 2016 stark in Operationen gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) rund um Palmyra involviert. Sie dienten als "Stoßtrupp" gemeinsam mit der syrischen Armee, berichtet Mark Galeotti, ein Experte für russische Sicherheitsfragen am Institut für Internationale Beziehungen in Prag.

Obwohl die russische Verfassung private Sicherheitsunternehmen verbietet, war der Kommandant von Wagner, Dmitri Utkin, ein ehemaliger Oberstleutnant von Spetsnaz, und sein Stellvertreter, Andrei Troshew, zu einem Empfang von Präsident Putin im Dezember 2016 im Kreml eingeladen.

2017 wurde Wagners Rolle erweitert, er sollte die von der IS besetzten Gas- und Ölfelder von Evro Polis – einer russischen Firma mit Verbindung zu Jewgeni Prigozhin, einem engen Freund von Putin – zurück erobern.

Wagners syrische Unternehmung erlitt ihren stärksten Schlag während eines Angriff zur Eroberung der Ölraffinerie von Kusham. Die US-gestützten Syrischen Demokratischen Forces (SDF), US Kriegsflugzeuge inklusive F-22 Raptors und ein AC-130 Spectre Kampfhelikopter schlugen mit Luftangriffen zurück.

Russische MBH Media, die den früheren Verteidigungsminister Igor Strelkov als Quelle nennt, berichtet von der Zerschlagung von Wagners 5. Stoßtrupp – bestehend aus Panzern und Artillerie-Einheiten.

Maria Zakharowa, Sprecherin des Außenministeriums, spricht von fünf Männern, "allem Anschein nach russische Staatsbürger", die bei dem Angriff am 7. Februar getötet wurden und von einer nicht näher genannten Zahl von verwundeten Russen. Sie lehnt es ab, genauere Details bekanntzugeben.

Während die offizielle Zahl von russischem Militär, die in Syrien getötet wurden, bei 46 liegt, haben vermutlich über 200 Russen, davon hunderte Wagnerianer, seit 2015 das Leben verloren.


Welcome to Graphic News

Please get in the habit of logging in when you arrive as some pages may soon be restricted. If you are new to Graphic News there is a Website Guide to help you find your way around.


November 24, 2017 — Ai2HTML screen graphics - The script has been updated to allow multiple screen graphics to be published on the same web page. Click here for instructions


November 24, 2017 — Training - mobile graphics- The GN AI2HTML method is very fast and easy. It allows designers with conventional design skills to produce responsive “mobile” friendly graphics to meet news deadlines. Contact helpdesk @ graphicnews.com if you would like to join our next training course.


If you need help or have questions at any time, please contact us

Cookies